Kategorien
EVENT's GEOCACHING IONPAINT's auf REISEN

Berlin, wir Fahren nach Berlin, Day_3.1 / Der Abreisetag

Heute war wieder früh Tagwache, denn wir hatten aus der Schweiz eine Privat-tour im verlassenen (Lost Place) Vergnügungspark „Spreepark“ Organisiert und gebucht.
Treffpunkt war 10:00 Uhr denn wir machten vor denn Verschlossenen Toren noch ein kleines GC-Event, „meet the swiss at the spreepark Berlin“ so hiess dieser.
An diesem Event trafen wir auf viele bekannte Gesichter aber auch unbekannte es war schön euch getroffen zu haben und ich konnte noch einiges erfahren.

Dann ging es Los! Die Führung startet, schnell das Administrative erledigt und schon ging es los, mit 2 Sicherheitsmännern und dem Tourgide konnten wir eine 90 minütige Informative, tolle Führung erleben. Wir haben über die Firma/Unternehmen „Grün-Berlin“ gebucht.

Ich glaube Bilder sprechen mehr als viele Worte… Schaut selbst!

Nach der Führung ging es zurück ins Hotel um unsere Koffer Abzuholen, diese stellten wir dann beim Schliessfach am „Alexanderplatz“ ein.

Denn heute wollten wir doch noch denn ein oder anderen Cache machen dafür machten wir gleich auf dem „Alex“ die beiden Virtualcaches: GC7B92Q Wie späht ist es? ( Weltzeituhr) und denn NighT-Train GC7B8FC nachdem wir die Antworten / Aufgaben gemeistert und die Fotos gemacht hatten, war auch die Zeit gekommen um uns bei dem Treffpunkt von „SIMON“ GC7HQ78 mit denn anderen zu treffen! Denn wir hatten einen „Termin“ bei dem Geocache „Simon“ denn wir wieder mit unserer Gruppe machen wollten.
Wir standen dann alle da, an einer Gebäudeecke auf dem „Alexplatz“ und schon wurden wir von Simon geführt. Schnell waren wir da oder dort, hier und da…. und auf einmal standen wir vor der tollen BOX! WOW… gemeinsam konnten wir die letzte Hürde Meistern und schon bald standen wir im Logbuch.

Danach teilten wir uns wieder auf, Jasmin und ich steuerten noch denn „Telespargel – Tradi“ an und fanden ihn überraschenderweise sehr schnell dies war jedoch von Vorteil denn ein Unwetter zog auf.

Es fing an wie aus Eimern zu Regnen, bald gab es die ersten Bäche am Strassenrand.
Wir verzogen uns in eine Imbissbude, bestellten einen kleinen Snack und liessen uns am Tisch zum Essen nieder. Doch kaum angefangen kam die erste Nachricht (17:00 Uhr) von Nudle89 & AbnorMali das ihr Rückflug „Gestrichen“ wurde, ohhhweh und dann klingelte auch schon das Telephon… Dessertsnow war dran, ihr Rückflug wurde ebenfalls““gestrichen“ und dann kam auch schon das „Whatsapp“ von Moosrose2014 das auch ihr Rückflug „gestrichen“ wurde.

NUR wir bekamen einfach nichts auf unsere Smartphones. 🙂 na dann Koffer holen und ab zum Flughafen, denn dort wollen wir uns mit den anderen „gestrandeten“ treffen und schauen wie es weiter gehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.