Schlagwort-Archive: Geocacherevent

Berlin, wir Fahren nach Berlin, Day_1 / Der GIGA

Samstag 18.5.2019  11:00 Uhr

Unser Bericht / Eindrücke zum GIGA
„Berlin Hauptstadt der Spione“ GC7QQQQ


Eines Vorweg:
Die meisten wissen es von uns Ja, wir waren bereits 3 mal selbst im „OK = ORGA“ vom MEGA Switzerland / Meeting Friends in Frauenfeld in unserer Homezone.

Daher sehen wir wahrscheinlich auch einige dinge aus einer anderen Perspektive!
Auch wissen wir an was alles gedacht werden sollte, aber auch das Abläufe oder Einrichtungen anders eingeplant werden und es dann doch anders kommt, oder dann einfach unvorhergesehen sind, eine riesen Aufgabe die auf der ORGA lastet und alle schauen nur auf euch!


NOCH WAS!
Wir möchten niemanden Beleidigen, Anprangern oder Verletzen!! Dies sind einfach unsere Eindrücke und Beobachtungen, die wir euch nicht Vorenthalten möchten.

Ankunft / Registration:

Wir waren um 11:00 Uhr auf dem Eventgelände angekommen, obwohl schon viele Cacher untwerwegs waren kamen wir sehr schnell an die Registration! Hier durften wir sogar an den VIP Schalter (aufgrund eines Schweizer MWST. problem) da wir aber nicht die Rechnungsnummer dabei hatten sondern nur die Bestellnummer wurden wir an denn Reklamationsschalter weitergewiesen. Dies war kein Problem für uns denn ich wusste es ja aufgrund der diversen Mails vom Event das mann die Rechnungsnummer mitnehmen sollte, ich hatte aber beim besten willen keine bei den div. Bestellmails gefunden. Auch hier kein langes warten jeder anwesende Helfer wusste bescheid denn meine vorgepackte Tasche wartete hier auf mich! Die Spione haben anscheinend gewusst das ich schlussendlich hier hin MUSS! BRAVO! dann passierten wir die Tore und standen wirklich drinnen!

Eventgelände:

Grosser Vorplatz mit einigen Essens-Ständen, über Currywurst, BBQ-Burger, Pommes, Würste, Glace usw… gab es einiges an Köstlichkeiten. Wir haben da wir denn ganzen Tag auf dem Gelände Verbrachten, wurden einige Angebote probiert und sogar unsere erste „Curry Wurst“ gegessen, (dies sogar passend, nähmlich aus der Dose).

Markstände:

Jedenfalls waren alle Markstände sie sich in der Shedhalle befanden Wetterunabhängig was ja sicher nicht schlecht für die Shopbetreiber war, das einzige was ich etwas schade fand ist das schlechte Licht, resp. kein Licht unter dem Balkon (Ebene 2). Dennoch waren sie Übersichtlich angeordnet und mit genügend Freiraum zwischen den Markständen. Ich empfand eigentlich nie ein dichtes Gedränge an den Ständen oder kein durchkommen.


Rahmenprogramm:
LAB – Cache: Auf Spinoage-hüte aus Holz waren die LAB – Caches, diese waren in der Shedhalle an verschiedenen Standorten angebracht konnten aber sehr gut gefunden werden.
Hier war ein „Internet Auslandsabo“ für uns von nöten, oder aber wir hatten mit unseren Deutschen Kollegen ein „Hotspot“ gemacht, dabei konnten wir alle Lösungen miteinander erarbeiten.

Logbuch:

Das Logbuch ist an einem Berliner – Mauerteil mit Stacheldraht nachempfunden. Ich persönlich finde dies eine tolle Idee, grosses Logbuch für viele Cacher… anstehen zum Loggen Fehlanzeige! Was will man mehr?

Mr.Pete & Amy Eliane: Nachmittagsprogramm

Wir waren kaum in der Halle, bemerkten wir die 2 tollen Stimmen auf der Bühne, unser erster Eindruck sagte WOW aber schon bald merkten wir das es zwar ein unheimlich „Geiler“ Klang / Sound in der Halle erzeugte aber das mann sich am Tisch kaum verständigen konnte war dann doch der Lautstärkenpegel etwas hoch von den zweien. Dies wurde aber glaube ich beim Nachmittags-auftritt Korrigiert. Danke 😉

I Cat’s: Nachmittagsprogramm

Ganz ehrlich, dies ging völlig an uns vorbei! Obwohl wir in der Shedhalle waren hatten wir einiges anderes vor. Aber ich glaube das es den anwesenden Zuhöhrer sichtlich Spass bereitet hatte.

Lisbeth & Stotco: Nachmittagsprogramm

Wir haben uns lange auf den Auftritt von Lisbeth & Stotco gefreut und endlich war es soweit.“
Die vordersten Ränge wurden zusammen mit Dimi und Evelyn besetzt und schon bald ging es los. Entspannter, witziger, und Phanastischer auftritt! Wir konnten etwas vom anstrengenden Tag „herunter -fahren“ und die Zeit verging wie im Fluge.

Vielen Dank an euch für die gemeinsame Zeit!

Zaubershow mit Peter Valance: Das Abendprogramm

Eigentlich wollten wir schon länger gehen denn wir merkten unsere Anreise seit Heute morgen um 04:00 Uhr sehr in unseren Knochen und K.O waren wir auch…. EIGENTLICH!! Aber der Start mit Peter Valance hatte uns sofort in seinen Bahn gezogen… Interresannte Show, nein nicht nur *Magie* nein er wusste auch die Menge zu unterhalten, denn mittlerweile war die Shedhalle auch schon Rappellvoll und auch das Publikum wurde immer wieder in seiner Show mit einbezogen. Toller Künstler uns hatt es sehr gut gefallen!!

In der Pause mussten wir uns aber geschlagen geben. Wir wollten nur noch in unser Hotel denn wir liefen wirklich auf dem letzten Felgen, und unser Hotel hatten wir ja noch nicht einmal bezogen… 🙂 Dies war aber kein Problem wenigstens konnten wir unsere Koffer bei der Rezeption einstellen. Müde aber überglücklich und geprägt von den vielen Impressionen sind wir nun ins Bett gefallen und horchten schon bald am Berliner Kissen…..

Fazit:

– Phantastischer, gut Organisierter Event und das an einem GIGA!
– Die Helfer wussten sofort bescheid, und waren steht’s freundlich unterwegs.
– Nach unserer Meinung genug Verpflegungsmöglichkeiten und verschiedene Angebote.
– Programm wurde auf das Thema abgestimmt

– Orga – Team hatte steht’s gute Laune, und waren fleissig wo es nur ging, auf Problemfälle wurde schnell reagiert.
– Informations-Tafeln und Beschilderung war gut und ausreichend
.

und zum Schluss ganz kurz:

BERLIN, DAS HABT IHR „GEIL“ GEMACHT! Vielen DANK

Einige Impressionen die wir in Bildern festgehalten haben.

Berlin, wir Fahren nach Berlin, Day_1 / Anreise

Samstag 18.5.2019  04:00 Uhr

Heute morgen um 04:00 Uhr klingelte der Wecker, wir müssen los. Bald einmal standen wir mit Sack und Pack bereit und marschierten zum Bahnhof in Frauenfeld. Am BHF angekommen trafen wir auch gleich auf moosrose2014 die den selben Flug gebucht hatte wie wir.
Nach der Zugfahrt zum Flughafen mussten wir schon das erste mal etwas „Gas“ geben… denn wir mussten sogleich durch den Sicherheitskontrolle, aber oha…. das erste mal musste ich
(Mr. Ionpaint) einen Drogentest über mich ergehen lassen…. nach dem Scanner musste ich alle Gepäckstücke öffnen, und auch meine Hände von einem Kontrollplättchen überstreifen lassen. Dies war aber kein Problem ich hatte ja nichts zu befürchten dies war dann auch so…. 🙂 schon konnten wir in unseren Flieger nach Berlin einsteigen und schon bald ging es in die Lüfte.

Samstag: 07:45 Uhr

Happy Landing in Berlin Tegel (TXL), und schon waren wir im Bus zum Alexanderplatz („Alex“) unterwegs….. Nach einer gefühlten ewigkeit, JA nach rund 40 Minuten Busfahrt waren wir endlich beim „Alex“ angekommen waren… Hier machten wir auch gleich den ersten Cache, der auch diesem Platz gewidmet wurde: Alex / GC7JHKW. Obwohl er eigentlich sehr einfach versteckt ist, konnte er sich eine weile vor uns verstecken, irgendwann viel uns etwas auf Tadaa hier ist er Ja. Nun aber mussten wir weiter zu unserem Hotel wo auch Nudle89 und AbnorMali auf uns wartete, schliesslich haben wir zusammen unsere Reise ans GIGA nach Berlin geplant.
( Nudle89 & AbnorMali sind bereits am Freitag angereist) Denn bei unser Ankunft am Hotel war umpacken, Koffer-einstellen und dann zuerst Frühstücken angesagt. Dies machten wir dann auch in dieser Reihenfolge. Nach einem Mett-& Eierbrötchen (Lecker war es) machten wir uns auf zum GIGA – Gelände in der „Shedhalle“ im ehem. DDR – Gebäude dem Funkhaus Berlin. Unterwegs bereits schon einige, nein sehr viele andere Cacher angetroffen und „Gecacht“
und dann waren wir endlich auf dem Gelände! Mehr dazu im nächsten Beitrag!